THERAPEUT DER ZUKUNFT

Was wird heute von einem Therapeuten erwartet?

Schmerzbehandlung

 

Die meisten Patienten kommen mit einer Überweisung ihres Arztes in Ihre Praxis. Viele haben akute Schmerzen oder müssen nach einer OP wieder mobilisiert werden. Sie als Therapeut setzen alles daran, Schmerzen und Dysfunktionen zu beheben und dauerhaften Fehlstellungen vorzubeugen. Dafür lassen Sie sich die Krankengeschichte erzählen.

Klassische Methoden

 

Nach dem eingehenden Befund entscheiden Sie über die Art der Therapie. Neben der klassischen Massage gibt es entspannende Bäder, die die Durchblutung anregen. Wärmebehandlungen wie Fango lockern Verspannungen, Elektrotherapien bringen Muskeln in Schwung. Sie zeigen Ihren Patienten Übungen, damit diese zu Hause weiterarbeiten können an ihrer Mobilität.


Der Therapeut, der neue Wege geht

Mögliche Ursachen der Schmerzen identifizieren

 

Sie als Therapeut geben sich nicht allein mit der Behandlung akuter Schmerzen zufrieden. Sie suchen nach der Ursache der Krankheit. Sie wissen, wie wichtig es ist, den Patienten gut zu kennen, um ihn auf den Weg zu dauerhafter Gesundheit zu führen.

 

 

Dazu gehört die genaue Anamnese zu Beginn der Behandlung:

  • Wer sitzt da vor mir?
  • Wie sieht sein Bewegungsalltag aus?
  • Wie ernährt er sich? 

 

 

Zu den neuen Wegen des Therapeuten zählt eine Messung auf Zellebene. Denn auch ein Ungleichgewicht im Mineralienhaushalt kann Ursache für körperliche Beschwerden sein. Hier genügen manuelle Therapien allein nicht. Sie wollen, dass Ihre Patienten neue Energie tanken und langfristig gesund bleiben.

Ernährungsgewohnheiten überdenken

 

Dabei spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Anhand der Messergebnisse bei der Zelluntersuchung stellen Sie einen individuellen Ernährungsplan für Ihren Patienten zusammen. Zusammen mit einem individuell angepassten Trainingsplan geben Sie Ihrem Patienten alles für seine physische Gesundung an die Hand. Sie sind der Begleiter auf dem neuen Weg, der zu langfristiger Gesundheit führt.


Gehen Sie neue Wege

 

Rückenschmerzen als Volkskrankheit

 

Der Rücken ist sehr anfällig für Schmerzen. Viele Stunden auf dem Bürostuhl, hinter dem Lenkrad oder in der Bahn über das Handy gebeugt, sie belasten unseren Rücken. Wer kennt ihn nicht, den stechenden Schmerz? Aus heiterem Himmel oder durch eine ungeschickte  Bewegung, schießen Schmerzen den Rücken herauf.

 

Bewegung und Entspannung

 

Das Liegen, Stehen und Sitzen fallen schwer. Welche Ursache dahinter steckt oder der Schmerz so rasch verfliegt wie er gekommen ist, kann ein Therapeut untersuchen. Selbst bei starken Schmerzen, muss nicht zwangsläufig eine ernsthafte Erkrankung dahinterstecken. Wichtig ist es, weiterhin in Bewegung zu bleiben und – ganz wichtig – zu entspannen.

 

Mineralstoffmangel aufdecken

 

Hat ein Patient unspezifische Rückenschmerzen, ist es wichtig, die Ursache der Schmerzen schnell zu finden. Denn Schmerz soll niemals hingenommen und als chronisch akzeptiert werden. Mineralstoffmangel ist eine häufige Ursache. Führt der Therapeut eine Zellanalyse durch, sieht er die Defizite in der Mineralstoff-versorgung seines Patienten. Der Therapeut kann nun aus der Zellanalyse individuelle Maßnahmen ableiten und diese mit dem Patienten umsetzen.


Wir messen Ihre Patienten

Im Rahmen der wissenschaftlichen Studie “Zellanalyse bei Rückenschmerzen und präventive Therapieansätze” werden in den kommenden 5 Jahren Zellanalysen mit Rückenschmerzpatienten in der DACH-Region durchgeführt. Dabei werden erstmals Physiotherapeuten, Apotheken und Bewegungsanbieter als Kompetenzpartner zusammengeführt, um bestmögliche präventive Therapieansätze zu gewährleisten.

 

Detaillierte Zellanalyse und Evaluation

 

Im Zuge der Studie erfolgen mindestens zwei Zellanalysen bei jedem Schmerzpatienten, um die Therapieresultate gezielt auszuwerten.

Sie als Therapeut erhalten bei einer Teilnahme an der Studie das offizielle Siegel “Therapeut der Zukunft” und zudem kostenfreien Zugriff auf die Studienergebnisse sowie Zwischenevaluationen alle sechs Monate. 

 

Anschauliche Auswertung einer Zellanalyse

 

Eine detaillierte Zellanalyse gibt unter anderem Aufschluss über Mineraldefizite, welche Ursache für körperliche Beschwerden sein können. 

 

Eine anschauliche Auswertung der Zellanalyse unterstützt Sie als Therapeuten bei der Entscheidung für einen passenden Therapieansatz.


Werden Sie Therapeut der Zukunft

 

Melden Sie sich kostenfrei an, um Therapeut der Zukunft zu werden.

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Rückenschmerzen als Volksleiden

 

Wie oft haben über 18-jährige in der DACH-Region in den letzten 12 Monaten Rückenschmerzen gehabt?

 

54 Prozent  der Bevölkerung über 18 Jahre (in der DACH-Region) leiden mindestens einmal pro Monat unter Rückenschmerzen.

(Stand: Januar 2017 | 1.494 Befragte | ab 18 Jahre | Anteil in % | Quelle: Statista)

 

Ihr Expertenteam

 

Dr. med. Marco Prümmer

 

Facharzt für Allgemeinmedizin & Sportmedizin, Vorstand Medicina Alternativa Deutschland e.V.

 

Schirmherr Therapeut der Zukunft

 

 

Prof. Dr. Marcel Capt

 

Chefarzt der Clinic Lemanic in Lausanne, Chirurg, Referent AWMC Monaco

 

 

Wissenschaftlicher Beirat Therapeut der Zukunft

 

 

Dr. rer. nat. Dirk Kuhlmann

 

Diplom-Biologe &  Heilpraktiker, Wissenschaftlicher Autor

 

 

Wissenschaftlicher Beirat Therapeut der Zukunft